Carer +

In der heutigen Zeit können viele Menschen, die auf Pflege angewiesen sind, zu Hause gepflegt werden, auch wenn Sie unter verschiedenen chronischen Erkrankungen leiden. Jedoch ziehen immer mehr Ältere in Einrichtungen für betreutes Wohnen oder in Pflegeheime. Gründe dafür sind beispielsweise ein Mangel an qualifizierten Pflegekräften, eine fehlende Grundversorgung für Transport oder Unterkunft sowie Einsamkeit. Die Forschung zeigt, dass eine steigende Anzahl an Älteren in Europa zur Nutzung von Onlineangeboten ermutigt werden kann. Die modernen Informations- und Kommunikationstechnologien sowie die Technologien zum umgebungsunterstützten Leben können die Lebensqualität der Älteren durch Unterstützung des Alterungsprozesses in der Gemeinde und zu Hause steigern.

Wir erwarten eine neue und vitale Rolle der Pflegekräfte (als Pflegekräfte+ [Carer+]) als fehlendes Bindeglied zwischen den digitalen Hilfsmitteln und Älteren.

Mehr Informationen finden Sie in diesem englischsprachigen Dokument.

eWall

Der Alltag von COPD (chronic obstructive pulmonary disease) und LKB Patienten (Leichte kognitive Beeinträchtigungen) ist oft schwer. Eine Gruppe von 100 Forschern aus 13 Ländern kennt diese Problematik. Im Rahmen eines 8M€ EC-geförderten Projektes mit einer Laufzeit von 3 Jahren soll eine Lösung gefunden werden, die das Leben der Menschen mit COPD und LKB verändern soll. In einer Evaluationsstudie wird eWall optimiert, um die Bedürfnisse der Nutzer abzudecken (z.B. soll eWall einfach, unauffällig und effektiv sein). In seiner Endversion soll eWall das Leben von mehr als 50 Teilnehmern in der Testphase verbessern. eWall ist ein speziell für COPD und LKB erkrankte Personen entwickeltes Produkt, welches ein normales und sicheres Leben zu Hause ermöglichen soll. Es ist einfach zu nutzen und effektiv.

Mehr Informationen finden Sie auf unserer Projekthomepage.

iStoppFalls

Das Ziel von iStoppFalls ist die Entwicklung und Implementierung eines technologiegestützten Trainingssystems im Bereich der Sturzprävention, welches in die Wohnumgebung und täglichen Übungen der selbstständig lebender, älterer Menschen integriert werden kann. Die Übungen bezüglich der Sturzprävention basieren auf diskreten Messungen und unterstützenden assistenz Funktionen.

Der Senior Mobility Monitor (SMM) beobachtet kontinuierlich die Mobilität im täglichen Leben und stellt sowohl quantitative Information bezüglich der Häufigkeit, Art und Dauer der Bewegungsaktivitäten, als auch qualitative Informationen über Gleichgewichtsfunktion und Muskelkraft zur Verfügung.

Das bewegungsbasierende Sturzpräventionsübungs- und Trainingsprogramm (Exergame) erleichtern die präventiven Übungen zuhause, wobei Daten durch unauffälliges Erkunden erfasst und zusammen mit biomechanischen Modellierungen und optionalen Herzfrequenzdaten bewertet werden.

Das wissensbasierte System für Sturzvorbeugung und Prävention bezieht sich auf zwei Quellen der Mobilitätsdatenerfassung (SMM & Exergame)außerdem bieten diese wiederrum ausreichend Daten um eine Trendanalyse für der jeweiligen Einheiten durchzuführen.

IStoppFalls wird auf benutzerzentrierten Design-Ansätzen basieren und bietet somit erweiterte Human Computer Interaction (HCI) welche sich an die Fähigkeiten unserer älteren Benutzer richtet (Usability und Zugänglichkeit)


Weitere Informationen finden Sie auf der Projektwebseite www.istoppfalls.eu und in diesem Dokument.

UNCAP

Die immer schneller alternde Gesellschaft stellt die Gesundheits- und Pflegesysteme vor eine Herausforderung. Aktuelle Versorgungsmodelle erweisen sich als unangemessen und nicht nachhaltig. Für diese Situation werden neue Pflege- und Hilfe-Paradigmen benötigt.

UNCAP möchte, dieses sich immer schneller entwickelnde Szenario, angehen und mit der Entwicklung einer offenen, skalierbaren und Privatsphären schützenden IKT Infrastruktur auch den alternden Menschen helfen in Würde und Unabhängigkeiten zu leben.

Insbesondere möchten UNCAP kommerzielle Biosensoren und In- und Outdoor-Lokalisierungslösungen nutzen um die Benutzer mit einer nicht-invasiven Überwachung zu unterstützen.  

Darüber hinaus ermöglicht UNCAP eine Überwachung des Benutzerstatus (physisch und kognitiv), das wiederrum ermöglicht die Erstellung von neuen Services, Förderung des gesünderen Lebensstil und Teilnahme am aktiven Alterungsprozess. In diesem Sinne ist das ultimative Ziel der UNCAP die Dauer von qualitativ hochwertigen Leben des Alterns zu verlängern und gebrechlichen und kognitiv beeinträchtigten Menschen Unterstützung anzubieten, um Ihnen weiterhin Autonomie, Unabhängigkeit und Würde zu gewähren.

Weitere Informationen finden Sie auf der Webseite  www.uncap.eu und in diesem Dokument.

ehcoBUTLER

Projekt ehcoBUTLER: ist eine offene digitale Plattform um älteren Menschen zu helfen aktiv und gesund zu leben.

Oftmals kommt es bei alternden Menschen zu körperlicher oder leichten kognitiven Beeinträchtigungen. Das Hauptziel des Projektes ist es, die sozioökonomischen Vorteile aus dem Einsatz IKT und E-Health technologischen Plattformen aufzuzeigen, welche es auch älteren Menschen einfach ermöglicht ihre Freizeit und Pflegeanwendungen zu integrieren. Das Projekt zielt darauf ab, Senioren mit kognitiven Beeinträchtigungen zu unterstützen und Gesundheit, Zufriedenheit und persönliches Wohlbefinden mit unterschiedlichen Interventionsebenen zu fördern. Ein weiteres ehcoBUTLER Projektziel ist es die Menschen aktiv, gesund und unabhängig zu bleiben und eine gute Lebensqualität zu halten und zu unterstützen. Mit der Bereitstellung von Informationen bezüglich der Aktivitäten und Stimmungen der zu pflegenden Person hilft die ehcoBUTLER Plattform auch Familien, Betreuern und Sozialsystemen weiter. Letztlich bietet es auch eine vertrauenswürdige Basis für App-Anbieter.

Die ehcoBUTLER Plattform beinhaltet soziale und gesundheitliche Anwendungen und Aktivitäten des täglichen Lebens von älteren Menschen und betrachtet diese um gesunde Verhaltensweisen zu fördern. Die Plattform hilft ihre körperliche, soziale und geistige Gesundheit durch Freizeitaktivitäten, klinischen Richtlinien und einer krankheitsorientierten Agenda zu optimieren. Dabei versucht man folgende, meist in Pflege oder Seniorenheimen vorkommende, Situationen zu vermeiden: Isolation, kognitive und körperliche Inaktivität und sesshaftes Verhalten.   

ehcoBUTLER will den sozioökonomischen Nutzen von IKT-Pilotprojekten mit echten Nutzern aufzuzeigen und wie die Plattform helfen kann viel versprechende Ergebnisse in skalierbare Praxis in ganz Europa zu übersetzen. Zu diesem Zweck wird die ehcoBUTLER Plattform in 7 Länder auf 8 Pilot-Standorte, mit jeweils verschiedenen Geschäftsmodellen, getestet. Teilnehmende Länder sind: Italien, Frankreich, Serbien, Israel, Griechenland, Spanien und Niederlande.

Weitere Informationen finden sie auf der Projektwebseite

[Translate to german:] HASIC - Healthy Ageing Supported by Internet and Community

Das HASIC-Projekt hat das Ziel ältere Menschen (65+) in einem gesunden Lebenswandel zu unterstützen. Dies beinhaltet eine gesunde Ernährung, ausreichend Bewegung, einen mäßigen Alkoholkonsum und soziale Teilhabe. Neben der individuellen Unterstützung, verfolgt HASIC auch das Ziel, durch Vernetzung der regionalen Anbieter und durch  Erstellung von Handlungsempfehlungen für kommunale Angebote,  die Qualität und Effizienz der Leistungen für Ältere zu verbessern.

Obwohl die Bedeutung von Gesundheitsförderung und aktivem Altern breite Akzeptanz findet, gibt es immer noch Wissenslücken und einen Mangel an ganzheitlichen Ansätzen, um effektiv Gesundheitsprobleme sowie soziale Isolation älterer Personen zu vermeiden.  HASIC greift dieses auf und entwickelt Methoden zur Unterstützung eines gesunden Lebenstils.It is proven that supporting empowerment and self-management helps people to learn to control the risks of their health and to maintain their healthy lifestyles. In addition, right knowledge and support of a peer group help older people to maintain healthy life and to prevent exclusion. In the HASIC project the empowerment and self-management of older people are supported by developing and piloting peer group activities and mentoring and an online platform, which are planned especially according to the needs of this age group.

Die Unterstützung darin, die Verantwortung für sich selbst und das eigene Handeln zu übernehmen ("empowerment" und "self-management") hilft Gesundheitsrisiken zu beeinflussen und einen gesunden Lebensstil aufrechtzuerhalten. Auch die Unterstützung durch Gleichgesinnte kann hierbei hilfreich sein. Im HASIC Projekt werden diese Ziele durch die Betreuung von Gruppenaktivitäten sowie einer online Plattform verfolgt, die speziell für diese Altersgruppe entwickelt wurden.

Auf der Projektwebseite finden Sie weiterführende Informationen.