EGREPA

EGREPA entstand aus der Prämisse heraus, dass der Bereich "Bewegung und Gesundheit für die ältere Generation" ein interdisziplinäres Forschungsgebiet ist, an dem Fachkräfte und Forscher aus den unterschiedlichsten Bereichen beteiligt sind. Dazu gehören die Bereiche Medizin, Biologie, Bildung und Gesundheitsversorgung. Unter den verschiedenen Disziplinen könnten wir Epidemiologie, Sportsphysiologie, Geriatrie, Gerontologie, Gesundheitserziehung, Ernährung, Bewegung und Sport, Physiotherapie, Psychologie, Rehabilitation und Soziologie aufzählen. 
Die Europäische Gruppe für die Erforschung älterer Menschen und Bewegung ist eine gemeinnützige Nichtregierungsorganisation (NGO), die darauf abzielt körperliche Bewegung und Gesundheit bei älteren Menschen zu fördern, indem sie Forschungen anregt und durchführt und Informationen, die mit diesem Interessensgebiet verbunden sind, sammelt und verbreitet.
Kooperation ist eine Voraussetzung, um Fortschritte in diesem Bereich zu machen. EGREPA ist eine wissenschaftliche Organisation, die bereit ist mit anderen interessensgleichen Organisationen zusammenzuarbeiten. Ihre Ziele sind:

  1. Dem öffentlichen Wohlbefinden beizutragen .
  2. Die funktionelle Unabhängigkeit zu fördern und die Lebenserwartung bei älteren Menschen zu erhöhen.
  3. Förderung der Forschung im Bereich der körperlichen Aktivität älterer Menschen.
  4. Dieses Wissen zum Wohle der Allgemeinheit zu verbreiten.


Die Aufgaben der EGREPA sind:

  • Als Koordinierungs- und Beratungsstelle in Fragen von gemeinsamem Interesse zu dienen.
  • Wissenschaftliche und pädagogische Sitzungen zu planen und zu leiten.
  • Verfahren, Berichte, Bewertungen oder Zusammenfassungen zu veröffentlichen und zu verbreiten .
  • Andere Aktivitäten, die für die Entwicklung der Ziele geeignet sind.


(Quelle: www.egrepa.org/index )

Weiterführende Informationen

Webseite: www.egrepa.org